HNA - Haus

HNA - Haus

 

Ein Beispiel für die steinernen Wohnbauten des Fritzlarer Patriziats ist das Haus Marktplatz Nr. 24. Das Gebäude wurde 1994 von dem Unternehmen Dierichs
(Hessische / Niedersächsische Allgemeine) erworben und in den folgenden Jahren beispielhaft saniert. Das "HNA-Haus" wurde 1276 gebaut und gehört damit zu den wenigen erhaltenen Profanbauten des 13. Jahrhunderts in Nordhessen. Es wurde durchgängig als Massivgebäude errichtet und besaß ein so genanntes Scherendach.


Zwischen 1470 und 1700 erfuhr das Haus massive bauliche Veränderungen: Der ursprünglich balkengedeckte Flachkeller wurde im späten 15. Jh. nachträglich durch einen Gewölbekeller ersetzt und im ausgehenden 17. Jh. wurde dem Haus die heutige Fachwerkkonstruktion des zweiten Ober- und Dachgeschosses aufgesetzt.

Der erste Eigentümer des Hauses war vermutlich die im 13. Jahrhundert in Erscheinung tretende Kaufmannsfamilie Knorre. Ob diese Familie das Haus erbaut hat, ist jedoch urkundlich nicht zu belegen.

Zusätzliche Informationen anfordern... Zusätzliche Informationen anfordern...

Beheiztes Eder-Auen-Erlebnis-Bad öffnet am Montag, 01. Mai, 09.00 Uhr seine Pforten !!

mehr...

mehr...

Anklicken für weitere Bilder...
Marktplatz Fritzlar